SEO Analyse

27. November 2013

Vor der Planung und Umsetzung von SEO-Maßnahmen muss zunächst im Rahmen einer SEO Analyse der IST-Zustand festgestellt werden. Danach wird eine Beschreibung des SOLL-Zustands erarbeitet. Aus Analyse und Sollkonzept können nun geeignete operative Maßnahmen und der Projektplan abgeleitet werden. Im Rahmen der operativen SEO-Umsetzung werden die festgelegten Schritte durchgeführt, um ausgehend vom derzeitigen Stand bei sukzessiver Annäherung über den gesamten Projektzeitraum den SOLL-Zustand zu erreichen.

Abbildung der Leistungen im Bereich SEO Analyse

Kontaktieren Sie uns per Email anfrage@fsom.de oder Telefon +49 (0)89-381 56 36 00

SEO Analyse im Detail

Die SEO Analyse umfasst selbstverständlich weitaus mehr als die Feststellung des aktuellen Rankings für verschiedene Keywords.
Genau wie beim eigentlichen Optimierungsprozess gliedert sich die SEO Analyse in die Erfassung sowohl relevanter OnPage- als auch OffPage-Aspekte. Es wird geprüft, wie die zu analysierende Webseite aus der Perspektive der Suchmaschinen-Spiders aussieht.
Dazu werden die Meta Tags der Seiten geprüft und ausgewertet sowie einzelne Seitentitel daraufhin überprüft, ob sie sich für ein optimales Ranking der gewünschten Suchbegriffe eignen.
Außerdem wird die Anzahl und Wertigkeit der Content-Überschriften im Verhältnis zum Gesamtvolumen des Contents, die Keyworddichte sowie die Positionierung der Keywords im Content betrachtet.
Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Keyworddichte in verschiedenen (X)HTML-Elementen, vor allem in Hyperlinks und Bild-Tags.

Die Anzahl der Unterseiten, die im Suchmaschinen-Index aufgeführt sind spielt ebenso eine Rolle wie die Linkpopularität (=Anzahl & Qualität der Backlinks auf die Seite) und das Ranking der gesamten Site bei den drei größten Suchmaschinen, Google, Yahoo und Bing.
Weiterhin interessant sind Ladezeiten, Dateigrößen, der Einsatz von Status Codes und Weiterleitungen sowie das Verhältnis verschiedener Content-Typen zueinander. Auch suchmaschinenfreundliche URLs und das Verhältnis von internen Links zu externen Backlinks sind bei der SEO Analyse von Bedeutung. Bei letzteren werden zusätzlich die beschreibenden Anchor-Texte ermittelt und ausgewertet.

Netzwerkspezifische Daten werden ebenfalls erhoben: hostingbezogene Informationen wie die zugehörige IP-Adressse, Serverstandort, Server Software sowie Netzzugehörigkeit und Reverse DNS Records können das Ranking unter Umständen beeinflussen. Zu guter Letzt erfolgt eine Prüfung der Webseite auf technische Probleme, etwa fehlerhaft konfigurierte 404 Header,fehlende kanonische URLs oder mitgeschleppte Session-IDs.

Ausgehend von der ersten, grundlegenden SEO Analyse muss Suchmaschinenoptimierung allerdings insgesamt als fortlaufender Prozess betrachtet werden. Im Rahmen von Erfolgskontrollen müssen regelmäßige Analysen durchgeführt werden. Die Ergebnisse bilden die Basis, um Fortschritte zu messen und für einen detaillierten IST-SOLL-Vergleich.

Keyword Analyse

Die Keyword Optimierung geht Hand in Hand mit der Keyword Analyse. Während die Keyword Analyse sich mit dem Ist-Zustand auf der Website beschäftigt und eventuelle Mändel in Zahl, Qualität oder Relevanz der Keywords ausfindig macht, ist es Aufgabe der Keyword Optimierung, diese Mängel aufzuheben und die Keywords noch besser auf den Content der Website anzupassen. Das Ergebnis einer solchen Keyword Optimierung ist im besten Fall eine starke Verbesserung des Suchmaschinenrankings, weil nun kein Fehler verblieben sein sollte, der von Google und andere Suchmaschinen negativ bewertet wird.

Webmaster sollten regelmäßig eine Keyword Analyse und Keyword Optimierung auf ihrer Website durchführen lassen – idealerweise von fähigen Fachleuten bzw. Agenturen, die auf reichlich Erfahrung zurückgreifen können. Wer eine Keyword Optimierung selbst durchführen möchte, muss viele verschiedene Faktoren beachten: Dabei ist es vor allem wichtig, dass die Anzahl der Keywords pro Text in einem gewissen Rahmen bleibt – im Zweifelsfall ist es sinnvoller, mehr Unterseiten zu erstellen, als durch den massenhaften Gebrauch von Keywords zu riskieren, dass die Suchmaschinen die Website wegen Verdachts auf Keyword Stuffing abstrafen.
Ein Fehler, der häufig bei der Keyword Optimierung korrigiert wird, ist die ausschließliche Verwendung von Keywords im Text. Sie sollten jedoch nicht nur im Text an sich, sondern auch in den Überschriften und Titeln verwendet werden. Am Anfang eines Textes sollten die Keywords häufiger vorkommen als am Ende – was auch bei Besuchern einen besseren Eindruck hinterlässt. Die Keyword Density muss dabei stets im Auge behalten werden. In der Domain sollte sich das wichtigste Keyword wiederfinden.

Keyword Recherche

Eines steht fest: Ohne gute Keywords ist es selbst dem besten Webmaster oder Suchmaschinenoptimierer nicht möglich, Besucher auf eine Website zu locken. Aus diesem Grund ist die gewissenhafte Keyword Recherche der erste und mitunter wichtigste Schritt zur erfolgreichen Website, der noch vor der Erstellung des eigentlichen Contents durchgeführt wird. Bei einer solchen Keyword Recherche können viele Quellen als Hilfe zur Findung der passenden Keywords genutzt werden.

Grundsätzlich sind das eigene Wissen und die eigene Konzeption bei der Keyword Recherche wichtig – der Webmaster und seine Mitarbeiter selbst kennen das Ziel der Website am besten und werden deshalb bereits passende Keywords wissen. Als eine der wichtigsten Quellen ist außerdem die Konkurrenz zu betrachten. Websites mit einem ähnlichen Angebot werden dabei (auch mit Hilfe von Tools) auf die von ihnen genutzten Keywords untersucht – und aus dem Erfolg der Websites lassen sich Rückschlüsse auf die Qualität der Keywords ziehen. Des Weiteren gibt es im Internet verschiedene Tools und Keyword-Datenbanken, die durch ihre Vielfalt an umschreibenden oder themenrelavanten Begrifffen die Keyword Recherche erleichtern.
Nicht zuletzt kann es auch hilfreich sein, Agenturen oder auch Webuser zu befragen oder auch Google Suggest zu nutzen, um beliebte und daher häufig umkämpfte Keywords zu finden. Für kurzfristige Trends und Neologimen können gar Netzwerke wie Twitter hilfreich sein.

Der schwierigste Teil der Keyword Recherche folgt erst jetzt: Diejenigen zu finden, die am wenigsten Konkurrenz bedeuten, gleichzeitig aber die Erwartungshaltung der Webuser erfüllen. Erst die geschickte Auswahl in diesem Schritt macht die Keyword Recherche komplett.

SEO Allgemein

SEO steht als allgemein gebräuchliches Kürzel für den englischen Begriff „Search Engine Optimization”, also Suchmaschinenoptimierung. Ziel dieser SEO Optimierung ist eine gut sichtbare Position in den Suchmaschinenergebnissen, was durch verschiedene Maßnahmen auf und außerhalb der zu optimierenden Website erreicht werden kann. Ein allgemeiner Konsens über die exakte Art und Ausführung dieser Maßnahmen, also ein Patentrezept für SEO, ist jedoch nicht vorhanden. Dennoch gibt es einige Aspekte, über deren Wichtigkeit sich die meisten Optimierer und Agenturen einig sind: Die Bedeutung von Struktur, Inhalt, Linkaufbau und Zeit. Erst ein perfektes Zusammenspiel dieser Komponenten macht SEO erfolgreich.
Für SEO ist eine gute Struktur wichtig, um den Suchmaschinen die Analyse und Einordnung der Website zu erleichtern. Alle Unterseiten der Website müssen sowohl inhaltlich als auch von der Programmierung her optimiert und gut verknüpft sein. Von besonderer Bedeutung sind dabei die Startseite und andere Landing-Pages, die für den bekannten ersten Eindruck essenziell sind. Ihre Optimierung ist aber in erster Linie entscheidend für die Zufriedenheit der Besucher. Die Inhalte sind also für SEO auch im Rahmen der Besucherzufriedenheit zu überprüfen. Die verwendeten Texte müssen den Ansprüchen der Besucher ebenso gerecht werden, wie denen der Suchmaschinen. Ideal geeignet sind dafür interessante Texte mittlerer Länge mit einer Keyworddichte von rund 3% – diese halten den Leser nicht zu lange auf und sind trotz der Keyword-Optimierung flüssig lesbar.
Der Linkaufbau ist bei SEO nötig, um der Website die nötige Authentizität für hohe Ranks zu verleihen. Die Beschaffung guter Links ist teilweise ein wenig Aufwand, der aber nicht gescheut werden darf.
Ist alles soweit erledigt und die Website online ist es vor allem wichtig, regelmäßig Zeit in die Instandhaltung und Optimierung zu investieren, damit sich Erfolg einstellen kann und der Wettbewerb nicht davonläuft.

 

Schreibe einen Kommentar